Aktuelles und Berichte von den Landfrauen

7.11.18

Wie war das nochmal mit der stabilen Seitenlage?

Jeder, der einmal einen Führerschein erworben hat, war verpflichtet einen Erste-Hilfe-Kursus zu besuchen. Doch dieser Besuch und das dort erworbene Wissen liegt bei vielen schon Jahrzehnte zurück und plötzlich wird man mit einem leichten, mittleren oder schweren Unfall konfrontiert. Wie verhält man sich, an was muss gedacht werden und wo findet man Unterstützung und Hilfe.

All diese Fragen waren Thema des Erste-Hilfe-Lehrgangs, den einige LandFrauen und Mitglieder des Kirchenvorstandes im Gemeindehaus der Kirche absolvierten. Susanne Zache vom DRK-Ortsverband Hohne erklärte und demonstrierte anschaulich Varianten der Versorgung von Verletzungen, akuten gesundheitlichen Problemen und der neuen Standards in der Erstversorgung. Dabei versäumte sie auch nicht den Teilnehmern die Ängste vor Versagen und falschen Handlungen zu nehmen.

Um auch letzte Schranken fallen zu lassen, wurden Verbände angelegt, Situationen durchgespielt und auch die Unterstützung durch einen Defibrillator angewandt.

Am Ende des Kurses waren sich alle einig, dass Mann und Frau viel aufgefrischt und dazu gelernt hat.

Alle nahmen sich den Ausspruch von Susanne zu Herzen, dass man nichts falsch machen kann außer gar nichts zu tun und legen jedem ans Herz, an einem Erste-Hilfe-Lehrgang teilzunehmen und diesen mindestens alle 5 Jahre zu wiederholen.

Ansprechpartnerin

Dorothee Salig
Wiesenstraße 1
29362 Hohne - Spechtshorn

Telefon: 05083 226

>>> Kontaktformular

Wir sind Mitglied im ...

Deutschen LandFrauenverband (DLV) Deutschen
LandFrauenverband
(DLV)
--------------
Niedersächsiche
LandFrauenverband
(NLV)
--------------
Kreisverband Celle

Unsere Programme ...

sind abgestimmt mit der

Deutschen LandFrauenverband (DLV)

der Ländlichen Erwachsenenbildung
in Niedersachsen e.V.